Wir vom Kindheitstraum-Stuttgart freuen uns wieder einen weiteren Kinderwunsch erfüllt zu haben. Dank der freundlichen Unterstützung von Sara Zaiss von Hippolini durfte die kleine Hannah endlich ihren Wunsch wahr werden lassen und eine Reitstunde mit einem Pony genießen.
Auch zukünftig darf Hannah weiterhin dem Reiterhof und dem Pony einen Besuch abstatten.
Aber anstatt das Erlebte mit unseren eigenen Worten zu beschreiben, freuen wir uns diesmal einen Dankesbrief von Hannahs Mutter mit euch zu teilen. Vielen bedanken uns auch herzlich für die folgenden freundlichen Worte.

Liebe Sibylle, liebes Team von Kindheitstraum,

Wir, Hannah und ich, möchten uns noch einmal herzlich bei Euch für den wunderbaren Tag bedanken. Wir hatten wunderschöne Stunden und haben sooo tolle, liebe Menschen kennengelernt und Hunde und Pferde, sagt Hannah noch dazu...

Hannah ist ein ehemaliges Extremfrühchen und wurde mit 740g in der 26ten Schwangerschaftswoche,
aufgrund einer Gestose, viel zu früh auf die Welt geholt.
Im Verlauf der ersten Monate hing ihr Leben immer wieder am seidenen Faden, mit 4 Monaten musste
ihr dann aufgrund ihrer Erkrankung ein Tracheostoma und eine dauerhafte Magensonde gelegt werden.
Nach 6 langen Monaten konnte sie dann endlich erstmal nach Hause entlassen werden und sie kämpfte weiter.....

Mit 3 Jahren lernte sie in einer anstrengenden 4-wöchigen stationären Therapie das Essen, danach konnte sie
endlich operiert werden, was aber wieder lange Krankenhausaufenthalte erforderte und sie extrem zurückwarf.

Wieder aufgepäppelt startete sie ihre ersten Sprechversuche, die nach der erfolgreichen OP jetzt möglich waren,
bis dahin war nicht sicher ob wir uns jemals richtig miteinander unterhalten könnten.... eine Tatsache über die alle
die Hannah heute kennen lachen müssen ( wir müssen das Mundwerk heute manchmal abends separat ins Bett bringen ;-))
Weitere OPs folgten und man hofft ihr irgendwann auch noch die Kanüle entfernen und das Tracheostoma
verschließen zu können, aber dafür werden wir noch viel Geduld brauchen!

Trotz ihrer Erkrankung ist Hannah ein lebenslustiger Mensch mit vielen Interessen. Besonders haben es ihr Tiere angetan
und vor allem Pferde. Daher war und ist es ihr größter Traum irgendwann reiten zu lernen und alles rund um Pferde zu erfahren.

Am Samstag dann war es endlich soweit, Hannah durfte Robi ein Pony von Sara Zaiss besuchen, pflegen und reiten,
und als dann am Schluss sogar ein kleiner Galopp möglich war blieb kein Wunsch von Hannah offen. Doch einen hat sie noch,
den sie ganz am Schluss äußert, ob sie evtl beim nächsten Besuch vlt mal Stall ausmisten dürfe?

Es war ein wunderschöner Tag, der Hannah und mir noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.

Liebe Grüße

Anja

previous arrow
previous arrow
next arrow
next arrow
Slider